kt logo website

fb yt insta vimeo

 BMWGroupNext WerkLandshut Grey CMYK kl

DIE MARQUISE VON O ...
NACH HEINRICH VON KLEIST 

DAS STÜCK
Eine Frau wird vergewaltigt und schwanger. Doch sie kann sich an nichts erinnern. Das quälende Wie? Wann? Wer? wird zur Tortur und hat einschneidende Folgen. In ihrer Verzweiflung und auf sich allein gestellt, bricht die Marquise von O ... mit allen Konventionen und begibt sich aktiv auf die Suche nach dem Erzeuger. In einer Zeitungsannonce macht sie bekannt, "daß sie, ohne ihr Wissen, in andre Umstände gekommen sey, daß der Vater zu dem Kinde, daß sie gebären würde, sich melden solle und daß sie, aus Familien-Rücksichten, entschlossen wäre, ihn zu heirathen." Aber Rache naht! Diese Frau ist auf der Suche nach Gerechtigkeit ... und mehr noch ist sie auf der Suche nach ihrer eigenen Stimme, die frei von paternalen Zuschreibungen  ihre Geschichte erzählen kann. 

Heinrich von Kleists 1808 erschienene Novelle demaskiert eine zutiefst frauenfeindliche, bürgerliche Gesellschaft, deren Moral bloß Gefühlsrohheit ist

REGIE:
CARLOTTA SALAMON

Image