AGB

AGB - ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1. Geltungsbereich

Die Benutzungsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen dem kleinen theater - KAMMERSPIELE Landshut (im Folgenden kleines theater) und dessen Besuchern. 

2. Anfangszeiten und Einlass

2.1 Der gültige Spielplan wird durch Aushang und durch Publikationen des kleinen theaters veröffentlicht. Nur diese enthalten die verbindlichen Anfangszeiten der Vorstellungen. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten. Für Angaben in anderen Veröffentlichungen übernimmt das kleine theater keine Gewähr.

2.2 Das Theater wird in der Regel eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.

2.3 Mit Beginn der Veranstaltung erlischt aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher der Anspruch auf den gebuchten Platz. Nach Vorstellungsbeginn können Besucher erst in den Zuschauerraum eingelassen werden, soweit es eine geeignete Pause gibt. Bei Zuspätkommen oder bei Nichterscheinen zu Vorstellungsbeginn besteht kein Anspruch auf Erstattung der nicht in Anspruch genommener Eintrittskarten. Ersatzleistungen sind ausgeschlossen.

3. Öffnungszeiten

3.1 Die Vorverkaufskasse sowie der telefonische Verkauf sind von Dienstag bis Freitag, 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet bzw. möglich.  

3.2 Die Abendkasse öffnet in der Regel eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Dies gilt auch für Nachmittagsvorstellungen. 

4. Eintrittspreise und Ermäßigungen

4.1 Ermäßigungen werden nach näherer Bestimmung durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst insbesondere gewährt für Schülergruppen (Schulklassen mit aufsichtsführenden Lehrkräften), Schüler, Studierende unter 30 Jahren, Freiwilligendienstleistende (Bundesfreiwilligendienst -BFD-, Freiwilliges Soziales Jahr -FSJ-, Freiwilliges Ökologisches Jahr -FÖJ-), Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson, Menschen mit Sehbehinderung mit Merkmal „Bl“ und deren Begleitperson, Schwerkriegsbeschädigte und KZ-Schwerbeschädigte mit Merkmal „VB“ oder „EB“ sowie Begleitpersonen von Menschen mit Schwerbehinderung mit Merkmal „B“.

4.2 Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit dem die Ermäßigung begründenden Ausweis gültig. Kann der Ausweis nicht vorgezeigt werden, ist der Unterschiedsbetrag zum vollen Eintrittspreis nachzuentrichten.

4.3 Das kleine theater hat die Möglichkeit, kurzfristige, vorstellungsbezogene Rabattaktionen durchzuführen.

4.4 Steuerkarten können telefonisch (0871 / 276 16 50) oder per E-Mail (info@kleinestheaterlandshut.de) beantragt werden.

4.5 Der Kartenpreis beinhaltet den Beitrag für die Garderobenverwahrung. 

5. Kartenverkauf und -reservierung

5.1 Karten können über die Vorverkaufs- und Abendkasse, den Telefonverkauf und den Web-Auftritt des kleinen theaters (Online-Ticketing) erworben werden. 

5.2 An den Kassen und im Telefonverkauf können Karten reserviert werden. Im Online-Verkauf ist keine Reservierung möglich. Reservierungen von Eintrittskarten gelten als vorläufig, erst durch die Bezahlung werden die Karten erworben. Im Zuge einer Reservierung wird eine Frist zur Bezahlung mitgeteilt. Diese beträgt drei Tage. Mit Ablauf der Frist verfällt die Reservierung. 

5.3 Kann bei einer Bestellung mit Zahlungsart Vorkasse ein Zahlungseingang nicht innerhalb von 5 Arbeitstagen festgestellt werden, ist das kleine theater berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Bestellung zu stornieren.

5.4 Eintrittskarten können an der Vorverkaufskasse in bar oder mit EC- oder Kreditkarte bezahlt und abgeholt werden. Der Besucher hat unmittelbar beim Kauf die Richtigkeit der gekauften Karten und des Wechselgeldes zu überprüfen. Nachträgliche Reklamationen werden nicht anerkannt. Auf Wunsch und Risiko des Besuchers werden Eintrittskarten zugesandt. Hierfür wird eine Versandpauschale in Höhe von 1,95 € erhoben. Bezahlte Karten können an der Abendkasse hinterlegt werden. Nicht abgeholte und verlorene Karten werden nicht ersetzt.

5.5 Die Abwicklung des Online-Verkaufs findet im Namen des kleinen theaters durch die Firma Reservix statt. Hierfür gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reservix GmbH, Humboldstraße 2, 79098 Freiburg, die während des Kaufvorgangs einsehbar sind. 

5.6 Gutscheine sind auch in der Buchhandlung Dietl, Neustadt 458 / Ecke Grasgasse in Landshut, Tel. 0871 / 2 21 86 erhältlich. 

6. Kartenrückgabe

6.1. Verkaufte Eintrittskarten können grundsätzlich weder zurückgenommen noch umgetauscht werden. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Absatz 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).

6.2 Bei Vorstellungsausfall und bei Vorstellungsänderung können erworbene Eintrittskarten an der Abend- oder Vorverkaufskasse gegen Erstattung des Kartenpreises zurückgegeben werden. Es wird um Rückgabe der Karten innerhalb von 14 Tage gebeten. Bei Zusendung der Karten mit Angabe der Bankverbindung ist die Überweisung des Kartenwertes möglich. Versandkosten sowie sonstige Kosten werden nicht erstattet. 

6.3 Bei Vorstellungsabbruch wird das Eintrittsgeld nur dann erstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung gezeigt war. Der Erstattungsanspruch erlischt, wenn er nicht binnen fünf Tagen geltend gemacht wird.

6.4 Umtausch, Rücknahme oder Barauszahlung von Gutscheinen sind ausgeschlossen.

 

7. Hausrecht und Hausordnung

7.1 Die Theaterleitung und die von ihr beauftragten Personen üben in den Räumen des kleinen theaters das Hausrecht aus. Besuchern kann der Zutritt verweigert werden, wenn berechtigter Anlass zu der Annahme besteht, dass sie gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben. Personen, die die Vorstellung oder den Betrieb stören oder Besucher belästigen, können des Hauses verwiesen werden. Besucher, die auf Aufforderung den zugewiesenen Platz nicht einnehmen, können aus der Vorstellung gewiesen werden. 

7.2 Gefährliche Gegenstände wie Glasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen aller Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), dürfen bei keiner Veranstaltung mitgebracht werden. Es ist nicht gestattet, Getränke und Nahrungsmittel, Digitaluhren mit programmiertem Stundensignal oder angeschaltete Mobiltelefone sowie sonstige störende Gegenstände mit in den Zuschauerraum zu nehmen. Das Rauchen ist in den Räumen des Theaters grundsätzlich untersagt. 

 

8. Bild- und Tonaufnahmen

8.1 Die Herstellung von Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art in den Räumen des kleinen theaters ist ohne die Zustimmung der Theaterleitung untersagt. Zuwiderhandlungen können zivil- und strafrechtlich verfolgt werden. Film-, Foto- oder Tonaufnahmegeräte dürfen bei Veranstaltungen nicht betrieben werden. Aufnahmen jedweder Form sind untersagt. 

8.2 Falls während einer öffentlichen Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch dazu berechtigte Personen gemacht werden, wird entsprechend darauf hingewiesen. 

 

9. Haftung und Schadenersatz

Schadenersatzansprüche wegen Sachschäden sowie Ansprüche wegen Verletzung vertraglicher Verpflichtungen sind ausgeschlossen, sofern das kleine theater nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für mitgeführte Gegenstände.

 

10. Datenverarbeitung

Die personenbezogenen Daten der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt. Soweit das kleine theater für die Verarbeitung von Daten im Auftrag externe Dienstleister eingeschaltet hat, sind diese ebenfalls zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet worden. Weitere Details sind in der  Datenschutzerklärung dieser Webseite nachzulesen.