DAS LICHT DER BÜHNE IST NICHT DAS DER SCHEINWERFER, SONDERN DAS DER FANTASIE. 

GIORGIO STREHLER

Sarah Grunert


Sarah Grunert studierte an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Während ihres Studiums spielte sie am Prinzregententheater München und am Bochumer Schauspielhaus, wo sie ab 2013/14 festes Ensemblemitglied wurde. 2017 wechselte sie an das Schauspiel Frankfurt. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Bochumer Theaterpreis 2015 in der Sparte „Nachwuchs“. In der Kritikerumfrage des Fachblatts „Theater heute“ wurde sie 2014 für ihre Darstellung der Moana in „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken“ und 2018 in Laura Naumanns in Frankfurt uraufgeführten Stück „Das hässliche Universum“ als „Beste Nachwuchsschauspielerin“ nominiert.

In der Kritikerumfrage des Fachblatts „Theater heute“ wurde sie 2014 für ihre Darstellung der Moana in „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken“ und 2018 in Laura Naumanns in Frankfurt uraufgeführten Stück „Das hässliche Universum“ als „Beste Nachwuchsschauspielerin“ nominiert.

Mitgewirkt bei:

Regie/Bühne:
DIE GESCHICHTE DER FRAU - inszenierte Lesung

Schauspiel:
DIE GESCHICHTE DER FRAU - inszenierte Lesung
WETTERFEST IM LIEBESNEST
ZIMTSTERN UND SCHNEEFLOCKE