DAS LICHT DER BÜHNE IST NICHT DAS DER SCHEINWERFER, SONDERN DAS DER FANTASIE. 

GIORGIO STREHLER

KATJA ROGNER


Katja Rogner, 1978 in Dresden geboren, begann ihr Schauspielstudium im Jahr 2000 an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam Babelsberg. Sie erhielt den Förderpreis für Schauspielstudierende und beendete das Studium 2004 mit Diplom.

Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie mit den Theatercompagnien Ciaconna Clox und TheaterschaffT, mit denen sie in zahlreichen Produktionen zu erleben war. Sie ist Gründungsmitglied des Theaterensembles „schall&rauch“. Neben ihrer Tätigkeit für Film und Fernsehen war sie mit verschiedenen Produktionen auf renommierten Festivals im In- und Ausland zu Gast und gewann mehrere Preise. Katja Rogner lebt in Dresden.


In den KAMMERSPIELEN Landshut war Katja Rogner das erste Mal in der Spielzeit 2019/2020 zu sehen. In der Inszenierung „Und jetzt käme der Kuss“, frei nach den Komödien „Der Bär“ und „Der Heiratsantrag“ von Anton Tschechow, spielt sie die weibliche Hauptrolle.

Mitgewirkt bei: