ALEXANDRA - DAS COMEBACK
VON DIANA ANDERS
105 MINUTEN, KEINE PAUSE

DAS STÜCK
Alexandra: Das waren die Schlager „Mein Freund der Baum“ oder „Der Zigeunerjunge“ in den wilden Sixties. Wie andere Musiker vor und nach ihr starb Alexandra 27 Jahre jung auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Nun kehrt die Sängerin mit der wunderbar-geheimnisvoll dunklen Stimme aus der Versenkung der Popgeschichte zurück!

Mit einer rasanten Bühnenshow präsentiert sie sich erneut einem begeisterten Publikum. Doch die Regeln haben sich von Grunde auf verändert: Die als Schlagersängerin vermarktete Alexandra, die gern als Chansonnière wahrgenommen worden wäre, muss sich dem knallharten Showbiz unserer Zeit stellen. Wer Star sein will, muss jung und sexy sein – forever.

Alexandra lässt sich von Unterhaltungs-Profis beraten und wandelt sich, deren Ratschläge befolgend, im Laufe der Show zur halbnackten Heavy Metal-Sängerin mit Botox-Visage. Im letzten Augenblick zieht sie die Reißleine. Die stimmgewaltige Schauspielerin Barbara Kratz präsentiert auf der Bühne der Gegenwart ein fulminantes Solo-Programm: Alexandra – Das Comeback.

ES SINGT UND SPIELT:
BARBARA KRATZ

BUCH UND REGIE:
DIANA ANDERS

BÜHNE:
DIANA ANDERS
BARBARA KRATZ

MUSIK:
VERENA GUIDO

VIDEO:
JOHANNES MÜNCH
CHRISTOPH WEDI

TECHNIK:
PHILIPP DEGÜNTHER
DAVID SCHRECK

PREMIERE:
10. DEZEMBER 2016

KOOPERATION:
FREIES WERKSTATTTHEATER KÖLN UND KLEINES THEATER LANDSHUT

 

Image

PRESSESTIMMEN

 

Was sich in rund eineinhalb Stunden auf der Bühne abspielt, ist eine Mischung aus Revue (natürlich auch mit „Zigeunerjunge“ und „Mein Freund, der Baum“) und Comedy. ... Am Ende: Applaus und Jubel.

Philipp Seidel, Landshuter Zeitung, 12. Dezember 2016

-----

Raffiniert von Diana Anders konzipiert und inszeniert ...  Texterin und Regisseurin Diana Anders heizt als ausgeflippte Tourmanagerin das Publikum an, verteilt Leuchtstäbchen und trimmt das Publikum wie bei einer Fernsehshow schon auf seine Claqueurfunktion ... Großartig spielt Barbara Kratz die Verwandlung von der dunkelhaarigen Grand Dame zur „gebotoxten Heavy-Metall-Schranze“ in Blond ... Der Applaus kommt von Herzen, gilt Barbara Kratz und Diana Anders für dieses herrliche parodistische Comeback ...

Michaela Schabel, Landshut aktuell, 14. Dezember 2016