JULIA WEIGL

 

Julia Weigl arbeitet an den Schnittstellen der Künste. An der LMU München studierte sie Literaturwissenschaften, an der HFF München und der Bayerischen Theaterakademie August Everding Theater-, Film- und Fernsehkritik. Durch Studien- sowie Praxisaufenthalte an der University of Oxford und der New York University konnte sie ihre Erfahrung im Bereich Kulturvermittlung vertiefen. Seit 2014 arbeitet sie als freie Journalistin, Autorin, Übersetzerin und Moderatorin. Von 2018-2019 leitete sie die Presseabteilung bei DOK Leipzig. 

Seit 2015 arbeitet sie beim FILMFEST MÜNCHEN und kuratiert dort seit 2019 das internationale Filmprogramm mit Schwerpunkt auf dem englischsprachigen Raum, American Indies, Skandinavien und internationale TV-Serien. Im kleinen theater – KAMMERSPIELE Landshut unterstützt sie seit mehreren Jahren in der Redaktion, Pressestelle und übernahm die Dramaturgie von einzelnen Inszenierungen und Lesungen. Außerdem initiierte sie gemeinsam mit Intendant Sven Grunert die Landshuter S P E R R-tage, ein Festival rund um das kritische Volkstheater.

Mitgewirkt bei:

DIE ZWEITEN LANDSHUTER SPERR-TAGE