Image
Image
Image
Image

BILDER DEINER GROßEN LIEBE
VON WOLFGANG HERRNDORF
90 MINUTEN, KEINE PAUSE

DAS STÜCK
Das Tor einer psychiatrischen Anstalt steht offen. Eine junge Frau nutzt die Gunst der Stunde und entwischt. Das Stück „Bilder deiner großen Liebe“ nach dem Roman des Kultautors Wolfgang Herrndorf erzählt die Geschichte von Isa, einer jungen Frau. Barfuß entdeckt sie die Welt und begegnet dabei den Dämonen ihres Inneren. Eine mythische Figur im Kampf mit sich selbst, abseits der Gesellschaft, die sie für verrückt erklärt... An dem Roman über die verlorene, verrückte, hinreißende Isa hat Wolfgang Herrndorf bis kurz vor seinem Tod gearbeitet, er hat ihn selbst noch zur Veröffentlichung bestimmt. Eine romantische Wanderschaft durch Tage und Nächte; unvollendet und doch ein unvergessliches Lese- und Theatererlebnis.

ES SPIELT:
JULIA KOSCHITZ

REGIE:
SVEN GRUNERT

BÜHNE:
SASCHA GROSS

DRAMATURGIE:
SVEN GRUNERT
JULIA KOSCHITZ

REGIEASSISTENZ:
IRENE GEYER

KOSTÜME:
JULIA BORCHERT

REQUISITE:
HELENA NOLL

TECHNIK:
JÜRGEN BEHL
PHILIPP DEGÜNTHER
DAVID SCHRECK

PREMIERE:
25. JANUAR 2019

 

Image

PRESSESTIMMEN

Schutzlos der Welt ausgeliefert
Julia Koschitz brilliert in „Bilder deiner großen Liebe“ am Kleinen Theater Landshut

Diese enorme Spannung zwischen dem großen Ganzen und dem kleinen Ich hat Herrndorf in Worten vorgegeben, Robert Koall hat sie in eine dramaturgische Form gebracht – und Julia Koschitz verkörpert sie nun in Sven Grunerts Inszenierung am Kleinen Theater Landshut auf ergreifende Weise ... Das Kleine Theater, Sven Grunert und Julia Koschitz, das war schon immer eine ganz intensive Verbindung. Dieser Abend zeigt eine Schauspielerin, die zu ihren Wurzeln zurückkehrt: ... die Bühne.

Philipp Seidel, Landshuter Zeitung, 28.Januar 2019

-----

Der gehetzte Atem der Zeit

Herrndorfs Romanfragment kommt mit Julia Koschitz im Kleinen Theater bestens zur Wirkung... Großartig spielt Julia Koschitz das pubertierende Mädchen Isa. Unter der Regie von Sven Grunert gewinnt Julia Koschitz, von ihm entdeckt und inzwischen eine nachgefragte Filmschauspielerin, ihre großartige Bühnenpräsenz zurück... Sven Grunert weiß Koschitz’ Stärken in immer neuen Positionen überraschend und wirkungsvoll in Szene zu setzen. Mit ihrem leisen, subtilen Spiel, rhythmisierenden Sprachduktus und gezirkelt pantomimischer Bewegungsdynamik zieht Julia Koschitz das Publikum in den Bann dieser fiktiven Outdoor-Figur.

Michaela Schabel, Landshut aktuell, 3. April 2019 und Schabel-kultur-blog, 4. April 2019

-----

Den Fluss der Zeit anhalten

Die Schauspielerin Julia Koschitz bringt ihr Publikum im Kleinen Theater Kammerspiele Landshut zum Frösteln und zum Träumen. Dreißig Jahre Altersunterschied! Geht das? Kann man mit 44 eine 14-Jährige spielen? Klar kann man, zumindest im Thea­ter, wo man ja auch mit 32 eine 52-Jährige spielen kann. „In mehreren Arbeiten, die ich mit Sven gemacht habe, war Alterslosigkeit eine Verabredung“, erklärt Julia Koschitz. Sven, das ist Sven Grunert, Intendant am… weiter ...

Christoph Leibold, www.theaterderzeit.de, Oktober 2019

-----

Isas Zorn - Julia Koschitz wieder im kleinen theater

Menschen, die einen Fernseher besitzen und in diesen öfters hineinschauen, also sehr viele Menschen, kennen Julia Koschitz. Sie ist die Frau, die Fernsehfilme mit anrührender Aura veredeln und ihnen einen Zauber verleihen kann. Dass sie eine ganz und gar gestandene Theaterschauspielerin ist, wissen viele vielleicht gar nicht mehr. Tatsächlich spielte sie in den vergangenen zehn Jahren vielleicht zwei Partien, eine in Hamburg und eine in Landshut, sie musste ja immer drehen. In Landshut hat sie einiges, auch mal Ibsens Nora gespielt. Das ist lange her. Und immer noch im Gedächtnis...

Egbert Tholl, Süddeutsche Zeitung, 10. Dezember 2019