Image
Image
Image
Image

GEÄCHTET
VON AYAD AKHTAR
90 MINUTEN, KEINE PAUSE

DAS STÜCK
Amir Kapoor lebt den amerikanischen Traum: Er hat Erfolg, er hat Geld. Von den eigenen Wurzeln, dem Islam, hat er sich abgekehrt und sich vollständig in die New Yorker Großstadtwelt integriert. Anders seine protestantische Frau Emily, gespielt von der großartigen Louisa Stroux: Sie hat gerade die islamische, ornamentale Kunst für sich und ihre Malerei entdeckt. Amir und Emily lieben sich, sind seit vielen Jahren ein glückliches Paar. Amirs Souveränität gerät jedoch ins Wanken, als er – gegen seinen Willen – die Verteidigung eines Imam übernimmt.
Bei einem gemeinsamen Abendessen mit dem Kunstkurator Isaac und dessen Juristengattin Jory  prangert Amir den Islam als rückständig an und es entzündet sich eine hitzige Debatte.

ES SPIELEN:
MAJA ELSENHANS
SVEN HUSSOCK
STEFAN LEHNEN
ANDREAS SIGRIST
LOUISA STROUX

REGIE:
SVEN GRUNERT

DRAMATURGIE:
DOROTHEA STRENG

BÜHNE:

HELMUT STÜRMER

KOSTÜME:
LUCI HOFMÜLLER

TECHNIK:
JÜRGEN BEHL
PHILIPP DEGÜNTHER

PREMIERE:
24. FEBRUAR 2017

Image

PRESSESTIMMEN

Im Zentrum steht kraftvoll und charismatisch Stefan Lehnen als Amir, ein Kämpfer, der seine Traditionen abschütteln will, aber zu spät bemerkt, dass Angepasstheit nur die andere Seite derselben Medaille ist. Um ihn herum ein sehenswertes Spielerquartett...

Christian Muggenthaler, Landshuter Zeitung, 27. Februar 2017

-----

Bleibt der Regisseur. Sven Grunert. Er gibt dem Stück eine Tiefe, die es vielleicht gar nicht hat. Er verdichtet die Dinge auf seine längst unvergleichliche Weise, und natürlich kommt ihm dabei die Intimität des kleinen Hauses fundamental zugute. Er definiert die entscheidenden Momente dieses Abends mit klinischer Präzision und kreativer Perfektion.

Michael Stolzenberg, Guten Morgen Landshut, 25. Februar 2017

-----

Das Kleine Theater ist ausverkauft, das Publikum begeistert...Dass Sven Grunert durch wohldosierte Lichtstimmungen, subtile Musik das Stück aus zunächst erotisch verortet, ist ein authentischer Einstieg.

Michaela Schabel, Landshut aktuell, 1. März 2017

-----

Bemerkenswert ist auch der überaus gekonnte Einsatz von Musik und Licht...Stefan Lehnen mit überwältigender Leistung ... Was Stefan Lehnen als Amir zeigt, kann man nur mit einem Wort bewerten: grandios. Er gräbt sich mit solcher Hingabe und Aufopferung in den Charakter, dass er die Blicke des Zuschauers permanent auf sich zieht. Eine überwältigende Leistung. Louisa Stroux ist als Emily ein perfekter Widerpart für Lehnen, auch sie liefert ein schauspielerisches Glanzlicht...Fazit: Dank Sven Grunerts packender Regie und Dank seines wunderbaren Ensembles – insbesondere dem famosen Stefan Lehnen – ist „Geächtet“ im Kleinen Theater ohne Frage ein sehr intensiver Theaterabend geworden.

Thomas Ecker, Wochenblatt, 1. März 2017