DAS LICHT DER BÜHNE IST NICHT DAS DER SCHEINWERFER, SONDERN DAS DER FANTASIE. 

GIORGIO STREHLER

Sven Hussock

 

Sven Hussock wurde 1984 in Frankfurt am Main geboren und wohnt heute in München. Nach Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife absolvierte er eine Ausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München, die er 2008 mit dem Diplom im Fach Schauspiel abschloss. Seitdem arbeitet er für Theater, Film und Fernsehen.
2012 führte er erstmals Regie beim Kulturmobil Niederbayern mit „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen". Es folgten 2013 „Der fliegende Holländer“ von Friedrich Huch und 2014 „Der Revisor“. Außerdem inszenierte er am Theater der Altmark Stendal die Komödie „Barfuß im Park“ sowie das Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen. 

Engagements führten ihn u.a. an das Bayerische Staatsschauspiel München, das Metropoltheater München und das Staatstheater Darmstadt. Darüber hinaus ist er als Sprecher, bei Lesungen und theaterpädagogischen Projekten aktiv. In der Spielzeit 2015/2016 war er das erst Mal am kleinen theater Landshut in „Der Sturm“ von William Shakespeare in der Regie von Sven Grunert zu sehen. In dem Jugendstück „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf verkörpert er die Hauptfigur Maik.

Mitgewirkt bei:

DER STURM
TSCHICK
GEÄCHTET
MUST BE LOVE