Image
Image
Image
Image

KASSANDRA
VON CHRISTA WOLF

DAS STÜCK
Christa Wolf greift einen Stoff aus der griechischen Mythologie auf: die Geschichte und den Untergang Trojas. Darin eingebettet ist die Lebensgeschichte der Seherin Kassandra. In Form eines inneren Monologs blickt Kassandra unmittelbar vor ihrem Tod zurück auf ihre Kindheit und Jugend, den Krieg um Troja und seine Vorbedingungen. Dabei folgt Kassandra ihren Assoziationen und Emotionen.
In Troja herrscht König Priamos, an seiner Seite steht Königin Hekabe. Noch vor Kassandras Geburt soll ihr Bruder Paris auf Anordnung seines Vaters Priamos getötet werden. Damit will man einem Orakelspruch entgehen, demzufolge Paris die Ursache für den Untergang Trojas sein werde. Mitleidige Hirten setzen das Kind zwar aus, töten es aber nicht ...

ES SPIELT:
JULIA JASCHKE

REGIE:
SILVIA ARMBRUSTER

BÜHNE:
GRETL KAUTZSCH

KOSTÜME:
GRETL KAUTZSCH

PREMIERE:

22. OKTOBER 2010

Image