kt logo website

fb yt insta vimeo

 BMWGroupNext WerkLandshut Grey CMYK kl

Image
Image
Image
Image

DIE ÄNGSTLICHEN UND DIE BRUTALEN
VON NIS-MOMME STOCKMANN
100 MINUTEN, KEINE PAUSE

DAS STÜCK
Verstehst du – es ist egal,
er ist tot.
Es ist tot – Alles ist tot!
Das kleine theater zeigt jetzt seine Schwarze Komödie "Die Ängstlichen und die Brutalen", sehenswert und faszinierend unterhaltsam schon allein wegen einer Situation, wie sie Samuel Beckett nicht schöner hinbekommen hätte: Zwei Brüder haben mit dem Umstand umzugehen, mit dem toten Vater in dessen Wohnung zu sein, eine Situation, an der sie grandios scheitern, weil sie nie ihre Verhältnisse zueinander geregelt bekommen haben. Jetzt stülpen sie ihr Inneres nach außen, aber es ist alles längst zu spät. Hier funktioniert keiner mehr.

ES SPIELEN:
JULIUS BORNMANN
RUDI KNAUSS
MARCUS WIDMANN

REGIE:
BORIS C. MOTZKI

TECHNIK:
PHILIPP DEGÜNTHER

PREMIERE:
25. Januar 2013

Image

PRESSESTIMMEN

 

...  gelungene Stockmann-Premiere ...  erstaunlich radikaler, auch unterhaltsamer Theaterabend ...  wunderbare, sehenswerte Schauspieler. ...

Christian Muggenthaler, Landshuter Zeitung, 29.01.2013

-----

... gekonnt in Szene gesetzt ... eine Intensität , die unter die Haut geht ... schauspielerische Intensität

Michaela Schabel, Mittelbayerische Zeitung, 29.01.2013


-----

Hohes Tempo ...  Julius Bornmann mit Leichtigkeit im Spiel ...  Boris Motzki  ... lässt das Trio auf der Bühne wirbeln
Christian Blümel, Wochenblatt, 30. Januar 2013

-----

Sehr gut gewählt sind die beiden Hauptdarsteller Julius Bornmann als Berg und Marcus Widmann als Eirik, die nicht nur schauspielerische sondern auch körperliche Höchstleistungen vollbringen

mak089, Theater to go, 26. Januar 2013